Zeit für Ayurveda – das Wissen vom Leben

Der Bruckmann Verlag suchte 2013 einen Ayurveda-Experten und fragte mich, ob ich als langjährige Sri Lanka-Kennerin das Vorwort zum neuen Ayurveda-Buch schreiben möchte. Das passte: »das Wissen vom Leben« für Körper, Geist und Seele! Meine allererste Ayurveda-Behandlung 1995 war gleich eine längere Kur in Sri Lanka, das volle Programm mit allem Drum und Dran, auch den nicht ganz so streichelzarten Anwendungen. Denn die 3.000 Jahre alte ganzheitliche Heilkunst aus Indien ist kein pures Wellness, das erläuterte mir damals im Interview auch mein erster, leider 2013 verstorbener Ayurveda-Arzt Dr. Upali Pilapitiya.

Der langjährige Direktor des Bandaranaike Memorial Ayurvedic Research Insitute in Colombo war einer der führenden sri-lankischen Ayurveda-Mediziner. Die sri-lankische Zeitung The Island nannte ihn den »Hohepriester des Ayurveda«. Der Arzt warnte Zeit seines Lebens auch vor Scharlatanen: »Wir können niemanden verjüngen. Und einige Leute wollen nur Geld verdienen und behaupten, sie hätten sogar Krebs mit Ayurveda geheilt. Das ist unmöglich. Man kann der Krebserkrankung mit Ayurveda sicherlich vorbeugen aber nicht heilen.«

»Zeit für Ayurveda – Das Wissen vom Leben«

Bruckmann Verlag, München 2014, 191 S.

www.bruckmann.de

mit einem Vorwort von Martina Miethig (und Ayurveda-Glossare), Fotos von Kay Maeritz und Texten von Edda und Michael Neumann-Adrian, mit vielen Ayurveda-Resorts und Hotels, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Sri Lanka und Kerala/Indien